Befehle des Menübands überspringen Zum Hauptinhalt wechseln

Verfügbarkeit von Einzelhandelsflächen in den USA verringert sich im nächsten Jahr voraussichtlich weiter

CBRE prognostiziert einen Rückgang der Verfügbarkeit auf 11,7 % im Jahr 2013 und auf unter 11 % im Jahr 2014

Los Angeles, 15. November 2012 – Nach einer neuen Prognose von CBRE Group, Inc. werden sich Einzelhandelsimmobilien 2013 weiterhin langsam, aber stetig erholen, wobei sich die Verfügbarkeitsrate für Einkaufszentren mit einem und mit zwei bis drei Ankermietern auf 11,7 % verringern wird. Der Markt wird sich weiter verbessern und die Verfügbarkeit von Einzelhandelsflächen wird 2014 auf 10,9 % sinken.

Im 3. Quartal 2012 lag die Verfügbarkeitsrate bei den Einzelhandelsimmobilien bei 12,9 %. Sie fiel von 13,1 % am Ende des Jahres 2011, blieb aber weit über ihrem bisherigen festgeschriebenen Höchststand im 1. Quartal 1992 von 11,3 %. 

„Die steigende Verbrauchernachfrage hat Einzelhändler dazu ermutigt, wieder Expansionspläne zu machen, doch sind sie nach wie vor vorsichtig. Da es zurzeit nur wenige Bauprojekte für den Einzelhandel gibt, hatten wir fünf Quartale in Folge mit einer guten positiven Absorption“, erklärte Abigail Rosenbaum, Economist bei CBRE Econometric Advisors. „Die Absorption dürfte in den nächsten Jahren weiterhin einem positiven Trend folgen, der durch eine anhaltende Konjunkturerholung unterstützt wird.“ 

CBRE prognostiziert, dass Neubauten im nächsten Jahr auf einem historisch niedrigen Stand bleiben. Landesweit wird es voraussichtlich insgesamt 6,3 Millionen Quadratfuß (ca. 585.289 Quadratmeter) an neuen Flächen geben. Durch die Verbesserung der Angebot-Nachfrage-Situation werden Vermieter 2013 moderate Mieterhöhungen von durchschnittlich 0,7 % realisieren können. 

„Mieter haben bei Verhandlungen weiter die Oberhand. Mieten befinden sich gegenwärtig in einer Talsohle und liegen 14 % unter ihrem Höchststand vor der Rezession. Sie werden auch in den kommenden fünf Jahren nicht auf ihr Niveau von 2008 zurückkehren“, fügte Frau Rosenbaum hinzu.

Nach den Prognosen von CBRE werden in den nächsten zwei Jahren Denver, Austin, Nashville, Pittsburgh, New York und San Francisco die größten Mietsteigerungen verzeichnen, die von einem soliden Nachfragewachstum getragen werden.

Wenn Sie mit Frau Rosenbaum oder einem anderen Experten von CBRE sprechen möchten, wenden Sie sich bitte an Robert McGrath (Telefon +1 212.984.8267 oder Robert.McGrath@cbre.com).

1 Verfügbarkeit ist die Fläche, die aktiv vermarktet wird und innerhalb von zwölf Monaten zum Mieterausbau zur Verfügung steht. 

Über CBRE Group, Inc.
CBRE Group, Inc. (NYSE:CBG), das Fortune 500- und S&P 500-Unternehmen mit Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien, ist das – in Bezug auf den Umsatz im Geschäftsjahr 2011 – weltweit größte Dienstleistungsunternehmen auf dem gewerblichen Immobiliensektor. Mit ca. 34.000 Mitarbeitern in mehr als 300 Büros weltweit (exklusive Beteiligungsgesellschaften und Verbundsunternehmen) ist CBRE Immobiliendienstleister für Eigentümer, Investoren und Nutzer von gewerblichen Immobilien. Die Dienstleistungsschwerpunkte umfassen die Bereiche Capital Markets, Vermietung, Valuation, Corporate Services, Research, Retail, Investment Management, Property- und Project-Management sowie Debt Advisory und Building Consultancy. Seit 1973 ist CBRE Deutschland mit seiner Zentrale in Frankfurt am Main vertreten, weitere Niederlassungen befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und München. www.cbre.de. Bitte besuchen Sie unsere Website unter www.cbre.com.


CBRE Offices Global

CBRE Offices Worldwide